Freitagssketch

Die letzten Challenges habe ich auslassen müssen, Kreativität habe ich in den letzten Wochen mit Möbeln betrogen, um es mir in meiner Single-Wohnung wieder gemütlich zu machen. Da das Werk jetzt endlich vollbracht ist, und ich wieder nach vorne schauen kann, ist die erste Amtshandlung der Match the Sketch ❤

http://matchthesketch.blogspot.de/2017/07/mts-sketch-187.html?m=1

Das hier ist der Sketch aus dieser Woche, gar nicht so schrecklich einfach, wie ich fand, weil die Abmessungen der Streifen mich ein bisschen gefordert haben, bosnisch zufrieden war. Ich habe mich für ein Orientpalast-Projekt entschieden, einfach weil ich das Designerpapier endlich bestellt habe und es heute einweihen wollte. Es ist super schön und kombinierbar mit den neuen InColors Feige, Limette und Meeresgrün aber auch zu Jeansblau und das ist eine ganz hervorragende Farbkombination, die in meiner Karte zu sehen ist.

Das Papier basiert auf Vanille pur, deswegen ist das auch der Farbton auf den ich gestempelt habe und die Grundkarte. Das Zierdeckchen ist mit den Framelits Orientmedaillons gestanzt, die kleine Feder am „Traumfänger“ kommt genau wie der schöne Spruch, der gerade sehr gut passt, aus dem Set ‚Zur Feder gegriffen‘, gestempelt habe ich in Meeresgrün und Feige.

Ich wünsche euch ein kreatives Wochenende und lege euch wie jedes Mal, wenn ich selber teilnehme, die Match the Sketch Challenge ans Herz. Es macht mir immer wieder sehr viel Spaß 🙂

Bis dahin, bleibt kreativ

Eure Judith

Advertisements

Danke sagen ist das Wichtigste 

Mit meinem Projekt vom letzten Wochenende sage ich einem ganz besonderen Menschen Danke. Ich habe – und das sollte nicht unerwähnt bleiben – die großartigste Arbeitskollegin der Welt, die mir in der letzten Woche einen völlig überwältigenden Gefallen getan hat. Wahrscheinlich werde ich mich dafür mein ganzes Leben nicht revanchieren können, aber das Danke sagen bekomme ich heute morgen hin.

Auf Ihren Schreibtisch findet sie später, wenn sie ins Büro kommt, einen Strauß Hortensien aus meinem Garten, den ich in ein großes Einmachglas gestellt habe, und ein Album für eine große Ritter Sport Tafel. Dieses Projekt habe ich auf der Messe in diesem Jahr kennengelernt und auf unserem Team-Sommerfest von Jutta das erste mal selbst gebastelt und ich finde es einfach genial! So eine tolle Geschenkidee! 

Ich habe die Verpackung, die wie ein Buch aufgeklappt wird, in Pfirsich pur gestaltet, dafür Designerpapier aus dem letzten Frühjahrskatalog benutzt, das gehörte zur Produktreihe Eis, Eis Baby und ist nach wie vor wunderschön. Die Sonnenstrahlen passen perfekt zum Anlass, orange ist ihre Lieblingsfarbe 😉

In das Täschchen links schiebt sich eine 12,5×10,5cm große Karte, in das Fach rechts, dass mit einem Magneten geschlossen wird, passt die XXL Ritter Sport, dekoriert habe ich es mit so viel verschiedenem, dass ich beizeiten eine genaue Auflistung mache… so viel sei gesagt, die Stempel stammen aus dem Gänseblümchengruß und Eis, Eis Baby. Genau so wie die Eistüten und das Designerklebeband aus dem letzten Frühjahrskatalog. Das Band, mit dem das Buch verschlossen wird, ist mein Liebling, das Rüschenband in Smaragdgrün. Pfirsich pur hatte ich einfach nicht zuhause, sonst wäre ich Ton in Ton geblieben 😉 Die ausgeschnittenen Eistüten stammen aus demselben Bögen Designerpapier, die waren auf der Rückseite, dementsprechend braucht man zwar ein bisschen Material, aber ich habe ausschließlich mit Verschnitt dekoriert, also bleibt auch das völlig im Rahmen.

Bei Fragen zur Anleitung, beimWunsch nach einem Workshop zu dieser Verpackung und allem anderen, schreibt mir gern, ich bin für euch da! 🙂

Bis dahin, bleibt kreativ,

Eure Judith

 

Später Sketch, aber dennoch Sketch

Es spornt einen ungemein an, wenn man schon einmal beim Match the Sketch mitgemacht hat, wieder dabei zu sein. Nicht unbedingt einmal wegen des Wettbewerbgedankens, sondern eher, weil man die Herausforderung meistern will, um auf neue Idee zu kommen. So geht es zumindest mir. Und auch wenn ich gerade vorübergehend nicht in meiner Wohnung bin, sondern meistens woanders, habe ich es mir nicht nehmen lassen, heute doch noch einen Sketch zu basteln.

Mein Modell ist in Smaragdgrün, Schwarz und Puderrosa gehalten, die geblümten Kränze und die Ranken im Hintergrund -die ich übrigens unbedingt noch einmal benutzen werde, weil man das Muster, was ich damit gestempelt habe, unter dem Stück Farbkarton in Puderrosa fast nicht mehr sieht – sind aus dem Set ‚Populär‘, der Spruch aus den ‚Birthday Blossoms‘. Das Designerpapier ist dasselbe wie letzte Woche, ‚Allerliebst‘ hat viel schwarzgründiges zu bieten, was mir daran unheimlich gut gefällt.

Ihr werdet auch das Smaragdgrüne Rüschenband und den Lackakzent wiedererkennen, die aus dem letzten Jahreskatalog sind, die ich aber nicht einsehe nur deshalb jetzt nicht mehr zu benutzen 😉

Macht auch mit beim Match the Sketch, es ist eine unglaublich tolle Sache, die mir auch beim zweiten Mal viel Spaß gemacht hat. Nicht verpassen! Den Link zur Challenge findet ihr hier:

http://matchthesketch.blogspot.de/2017/06/mts-sketch-183.html?m=1

Habt eine schöne Woche, bleibt kreativ

Eure Judith


Juli-Aktion bei Stampin‘ Up!

Der erste Juli ist da, neues Quartal, neue Aktion! Stampin‘ Up! hat sich für den Sommer etwas tolles ausgedacht, um uns die Zeit schöner zu gestalten:

Für jede Bestellung ab 60€ Bestellwert (Versandkosten exklusive) erhaltet ihr sofort einen 6€ Gutschein für neue Produkte, den ihr bei eurer nächsten Bestellung im August einlösen könnt. Die Anzahl der Gutscheine ist für euch nicht limitiert. Das heißt, bei einem Bestellwert von 120€ gibt es zwei Gutscheine, bei 180€ drei Gutscheine und so weiter! Der ideale Zeitpunkt, um die Wunschliste abzuarbeiten und dafür auch noch einen Bonus zu bekommen. Schickt mir einfach eure Bestellung und nehmt die Bonus-Tage im Juli mit.

Was mich angehtm ich werde mir gleich etwas schönes aussuchen, die Wunschliste hört und hört einfach nicht auf 🙂

Old but Gold

Nur, weil wir den Jahreskatalog gewechselt haben, heißt das nicht, dass wir die Produkte, in die wir uns letztes Jahr verliebt haben, nicht mehr benutzen dürfen! 

Auch wenn wir nur noch die neuen InColors in den Bastelblogs sieht, habe ich mir gestern meinen freien Tag mit dem wundervollen Designerpapier aus der letzten Sale-a-Bration versüßt und ein Mini-Album Schrägstrich Leporello angefertigt. Die Anleitung findet ihr auch direkt hier 🙂 Ihr braucht für das Leporello gar nicht so schrecklich viel Material, wie es auf den ersten Blick aussieht und es eignet sich vor allem super zur Resteverwerten. Reste sind das Beste, nie vergessen 😉

Zuerst schneidet aus zwei Bögen Farbkarton in Marineblau je zwei Stücke mit 3 1/2″x10 1/2″, die an der langen Seite bei 3 1/2″ und 7″ gefalzt werden. Ihr habt jetzt vier Streifen mit jeweils 3 Quadraten à 3 1/2″ x 3 1/2″. Ihr faltet die Streifen im Zick Zack und klebt dann jeweils das erste und letzte Quadrat eines Streifens übereinander, sodass eine gleichmäßige Ziehharmonika entsteht.

Auf das vordere und das letzte Außenblatt des Leporellos klebt ihr ein Stückchen Abreißklebeband und befestigt daran ein Stück Band eurer Wahl, sodass es waagerecht klebt und zur Außenseite zeigt (bei mir war es das Rüschenband aus dem letzten Jahreskatalog, das passte genau). Das Stück sollte lang genug sein, dass ihr es später einmal um das Leporello wickeln und dann zuknoten könnt, wenn ihr es auseinanderschneidet, das schaut ihr am besten nach Gefühl, es ist aber beabsichtigt, dass es ein kurzes und ein langes Ende gibt 🙂

Hierüber klebt ihr plan zwei Stücke Farbkarton Pfirsich pur im Maß 3 1/4″x 3 1/4″, ich habe meine Vor- und Rückseite vorher Ton in Ton bestempelt. Die Innenseiten des Leporellos gestaltet ihr ganz nach Lust und Laune. Ich habe für meins 14 Stücke Designerpapier und zwei Stücke flüsterweißen Karton in 3 1/4″ x 3 1/4″ auf die einzelnen Quadrate geklebt. 

Ihr könnt auch kleine Taschen für Eintrittskarten und so weiter aus diesen Stücken machen, indem ihr nur unten, rechts und links einen dünnen Streifen Kleber auftragt und oben mit einer Kreisstanze einen kleinen Halbkreis zum besseren herausziehen ausstanzt. Ich habe das zwei mal auf jeder Seite des Leporellos gemacht, weil ich mir das Einstecken offen lassen wollte.

Und schon ist das Mini-Album fertig, jetzt geht es ans Dekorieren! Ich habe für das Leporello eins meiner Lieblingssets benutzt, die Heißluftballons und Wolken aus dem Set „Abgehoben“ habe ich in Marineblau, Melonensorbet, Pfirsich pur und Schiefergrau gestempelt und mit der Big Shot ausgestanzt. Da mein Spruch nicht in einem Set vorkommt, habe ich für die Vorserseite das ‚Labeler Alphabet‘ benutzt, weil ich diesen Schreibmaschinenstil sehr gern mag. Die Fähnchen stammen aus einem Set, dass schon lange aus dem Katalog raus ist, die ‚Wimpeleien‘ sind trotzdem noch super schön, wenn man nach Kleinigkeiten zum Dekorieren sucht.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbasteln, bleibt kreativ!

Judith 





Prototypen machen am meisten Spaß

Am Wochenende ist an meinem Basteltisch ein Prototyp für den Workshop am 30. Juli entstanden:

Der letzte freie Platz könnte deiner sein, lieber Bastelfreund 😉

Der Farbkarton in Limette ist einfach unglaublich schön, was ihm noch besser macht, ist dass er zu meiner Liebnlings-InColor aus dem letzten Jahr passt: Flamingorot ❤ deswegen hab ich mit dem alten Designerpapier im Block und dem neuen Farbkarton ein drittes Muster für die Card in a Box gebastelt.

Die verwendeten Stempelsets waren „Cupcake für dich“, mit dem man wunderbar in drei Schritten stempeln kann, und „Allerliebste Grüße“, mit den Cupcakes wirkt sie wie eine Geburstagsbox, die Sprüche sind aber recht neutral geblieben 🙂 


Match the Sketch – Winner Update

Das erste Mal dabei und gleich so eine tolle Anerkennung vom Match the Sketch Team, ich danke euch, für all die lieben Komplimente und Kommentare zu meinem Kärtchen und den tollen Gewinner-Bagde, den ich jetzt voller Stolz hier tragen darf! Sehr cool!

Logo Match the Sketch - Proud winner

Ich wollte schon immer wissen, was es eigentlich mit diesem Match the Sketch Ding auf sich hat, an dem so viele Demonstratorinnen teilnehmen… gestern hab ich es das erste Mal ausprobiert und muss ehrlich gestehen, dass es gar nicht so einfach sich auf einen fertigen Designplan einzulassen und dabei kreativ zu werden!

Das Ergebnis seht ihr hier und ich ermutige sehr selbst daran teilzunehmen, es ist eine tolle Challenge, hinter der großartige Bastlerinnen stehen, ihr findet alle Teilnahmebedingungen und den aktuellen Sketch hier:

http://matchthesketch.blogspot.de/2017/06/mts-sketch-182.html?m=1

Ich habe für mein Kärtchen mit dem Farbkarton in Meeresgrün und Puderrosa und dem Designerpapier ‚Allerliebst‘ gearbeitet, die Blüte stammt aus dem dazugehörigen Stempelset, der Spruch und die Umrandung aus dem Stempelset ‚Schönheit des Orients‘. Der Hintergrund der Karte stammt aus dem Set ‚Cupcake für dich‘, ich habe die Grundkarte komplett mit den Streuseln gesprenkelt, Meeresgrün auf Meeresgrün ist einfach schön!

Ich spare noch auf ein paar Hintergrundstempelsets, wobei das entscheiden immer schwer fällt. Aber ich glaube, ich habe hier gezeigt, dass es auch mit ganz normalen Kleinigkeiten aus den Sets hervorragend funktioniert, sich seinen Hintergrund selbst zu bauen 🙂


Mir reicht’s, ich geh basteln!

Endlich ist der Prüfungsstress vorbei und ich habe Zeit, die neuen Produkte ohne schlechtes Gewissen auszuprobieren. 

Heute zeige ich euch meine erste Pop-Up-Panel Card, die Technik ist gar nicht so schwierig, wie es aussieht, wenn man das Kärtchen ausklappt. Der Effekt ist allerdings einfach toll! Die Innenkarte ist so angebracht, dass sie beim Aufklappen der Grundkarte aufpoppt, das erzielt man mit einem zusätzlichen Streifen Papier, der einmal horizontal an der kurzen Seite und in gegengesetzter Richtung über Kreuz gefaltet wird. Das wäre doch mal ein schönes Workshop-Thema! Aber jetzt zu meinem Projekt:

Ich habe heute mit dem Stempelset ‚Schönheit des Orients‘ und den dazu passenden Framelits ‚Orient Medaillons‘ gearbeitet, gerade letztere kann ich jedem nur ans Herz legen, der gern mit Zierdeckchen arbeitet. Denn, wenn ihr die lagenweisen Kreise von Stampin‘ Up! schon im Bastelschränkchen habt, könnt ihr in vielen Kombinationen der unterschiedlichen Ringe eure eigenen Zierdeckchen ausstanzen.

Außerdem dürfen wir uns darüber freuen, unser Marroko Designerpapier aus dem letzten Katalog noch nicht verbraucht zu haben: Es passt hervorragend zur Produktreihe Orientpalast! 

Die Grundkarte ist in Jeansblau gehalten, die Banderole in Smaragdgrün, einfach weil diese Farben im Designerpapier vorkommen und gut zum Thema passten. Da das Designerpapier auf Vanille pur basiert, bin ich diesmal auch von meinem geliebten Flüsterweiß auf den Cremeton umgestiegen. Die Innenseite ist mit Smaragdgrün und Meeresgrün gestempelt, hier sieht man einmal den Unterschied zwischen den beiden Farben. 

Ein bisschen Limettenfarbenes Band habe ich auf der Banderole untergebracht, damit sich das dunkle blaue Medaillon etwas vom dunklen grünen Grund abhebt. Der Spruch auf der Innenseite ist nicht Jeans- sondern Marineblau (einmal abgestempelt), man kann ja nicht jede Farbe zuhaus haben 😉 

Schreibt Kommentare, bastelt nach oder wünscht euch einen Pop-Up-Panel-Workshop, ich freu mich auf euch!

Bis dahin, bleibt kreativ!

Eure Judith

P.S.: Dieses Blumenmotiv entsteht, wenn man den sechseckigen Stern aus dem Stempelset zwei mal übereinanderstempelt.

Endlich zurück 

Endlich zurück aus dem Urlaub, klingt komisch, ist aber so! Denn zuhause warten ein Bastelzimmer und – viel wichtiger – mein Paket mit den brandneuen Katalogprodukten…

Man braucht nicht extra zu erwähnen, dass der Bestellvorgang völlig ausgeartet ist, aber ich bleibe dabei, die Glückseligkeit, wenn die ersten Projekte fertig sind, ist einfach unbezahlbar 🙂

Ich zeige euch heute den Prototyp für meine Swaps für das Team Jutta Sommerfest, bei dem ich zum ersten Mal dabei sein kann. 

Ich habe mit dem Designerpapier ‚Allerliebst‘, dem dazu passenden Stempelset ‚Ganz liebe Grüße‘ gearbeitet und mir mit dem ‚Labeler Alphabet‘ einen Hashtag gebastelt, den ich mit dem kleinsten Wellenkreis aus den ‚Lagenweisen Kreisen‘ hinterlegt habe und bin fürs erste sehr zufrieden 🙂

So wird es gemacht:

Ihr falzt ein Stück Farbkarton in den Maßen 6×2″ auf beiden Seiten bei – Achtung krumme Zahl – 2 11/16″, damit genau ein Mini Tic Tac später in die Verpackung passt und nicht rutscht. (Man muss es in diesem Maß nicht mehr befestigen, es klemmt genau zwischen dem Papier.) Erst dann stanzt ihr beide Seiten mit der Stanze ‚gewellter Anhänger‘ auf beiden Seiten, sodass die Verpackung oben mit einem Faden zusammengehalten werden kann. Damit steht das Grundgerüst schon. Ihr könnt den Hintergrund nach Belieben bestempeln.

Ich habe nach dem Durchfalten Designerpapier in den Maßen 7/8″x2″ bündig unten auf die Kante geklebt, das Etikett aus den Popcorn Framelits mit dem Hashtag und in anderen Versionen mit einem Spruch versehen, es auf den Wellenkreis gesetzt und dann mit einem Dimensional festgeklebt, sodass es die Klebekante zum Designerpapier überdeckt, und fertig!

Spätestens wenn die Massenproduktion beginnt, werde ich euch noch mehr davon zeigen! 🙂

Bis dahin bleibt kreativ,

Eure Judith

WordPress.com.

Nach oben ↑